Stein – verschönert jedes Heim
Behaglich wohnen mit den Schätzen der Natur


Robust und unverwüstlich bewährt sich das Naturmaterial Stein im Freien ebenso wie in Innenräumen. Der Steinmetz setzt durch fachmännische Verarbeitung bzw. Gestaltung auch optisch jeden Einrichtungswunsch um und garantiert damit individuelle Wohnqualität.

Vor Millionen von Jahren entstanden, lässt Stein im Hinblick auf seine Resistenz keine Zweifel zu. Er kommt mit vielen Temperaturen zurecht und ist auch nicht empfindlich gegenüber äußeren Belastungen. Auf den Wohnbereich übertragen heißt das: ob in Küche, Bad, Stiegenhaus, als Bodenbelag oder Fensterbank – Stein ist in vielen Bereichen das Material erster Wahl. Es wirkt antiallergisch, ist abriebfest, unbrennbar und äußerst pflegeleicht.

 

„Man sollte nur darauf achten, keine Säuren einzusetzen“, erklärt Peter Ziller, stv. Fachgruppenobmann der Steinmetze im Land Salzburg, „prinzipiell reicht ein feuchtes Tuch oder etwas Lauge. Dazu gibt es eine lebensmittelechte Imprägnierung, die – alle ein bis zwei Jahre aufgetragen – für lange währende Freude sorgt.“  Beständig, pflegeleicht und individuell
Gerade in Küche und Bad spielt Stein seine Eigenschaften erfolgreich aus. Er ist äußerst strapazierfähig und weder Dämpfe noch Feuchtigkeit oder Spritzwasser können ihm was anhaben. „Dieses Naturmaterial ist praktisch, hart, pflegeleicht und beständig“, bringt Andrea Fritz, Steinmetzmeisterin aus Tamsweg, die Vorteile dieses Naturmaterials auf den Punkt, „außerdem lässt es sich gut mit anderen Materialien kombinieren und ist leicht zu verarbeiten. Es passt sich harmonisch an jede Einrichtungsumgebung an und sorgt für ein einzigartiges Wohnerlebnis.“ Stein gibt es in verschiedenen Qualitäten, Farben und Zusammensetzungen – je nach seinem natürlichen Vorkommen. Zu den häufig verwendeten Steinen zählen Granit und Marmor, die bei uns heimisch sind. „Granit hat den Vorteil, dass er besonders hart ist“, erklärt Ziller, „Marmor ist insgesamt weicher, auch in der Farbgebung, und wird etwa im Bad-Bereich gern verwendet.“ Steinvorkommen in anderen Teilen der Welt erweitern das Farb- und Qualitätsspektrum. Stein ist zudem umweltfreundlich, da er energiesparend gewonnen wird und die Natur auch bei seiner Entsorgung nicht belastet. Er wird blockweise im Steinbruch gehauen, und erst die professionelle Bearbeitung durch den Steinmetz bringt seine natürliche Schönheit so richtig zum Glänzen.

Küchenarbeitsplatten, Waschtische etc. vom Steinmetz sind demnach nicht nur optische Hingucker, sie bestechen auch durch die hohe Qualität von Material und handwerklicher Verarbeitung. Bei der Fertigung orientiert sich der Steinmetz ausschließlich an den Naturmaßen und schneidet die Teile millimetergenau zu. Besonderes Augenmerk liegt zudem auf einer perfekten Anpassung und Verfugung – wenn es sich um mehrere Werkstücke handelt. „Es gibt nichts, was man nicht aus Stein machen könnte“, so Andrea Fritz, „moderne Technologien und Verarbeitungsmethoden kommen dem Steinmetz bei seiner Arbeit heute entgegen. Tolle Möglichkeiten für die Gestaltung bieten auch neue Materialen wie z.B. ein Quarzkomposit, der über all die positiven Eigenschaften von Naturstein (er besteht zum Großteil aus natürlichem Material), aber über ein wesentlich breiteres und auch intensiveres Farbspektrum verfügt. Damit hat der Steinmetzmeister – je nach den Vorstellungen und Wünschen der Kunden – ein umfangreiches Repertoire an Materialien zur Verfügung, denen er mit seinem handwerklichen Können den passenden Schliff verleiht.




„Naturstein ist Millionen Jahre alt. Er ist natürlich, facettenreich und gut formbar. Er widersteht extremen äußeren Einflüssen und bewahrt Wert und Aussehen für lange Zeit.“
„Der Steinmetz produziert vollendete Kunst. Mit einem Rohstoff, der äußerst  robust und vollkommen natürlich ist.“

Vorsicht vor Pfusch!
Besser, Sie verlassen sich auf das Zeichen für geprüfte heimische Qualitätsarbeit.
Eine Liste aller qualifizierten Steinmetzbetriebe finden Sie hier: http://www.steinmetzmeister-salzburg.at/die-steinmetze.html

Fachvertretung Steinmetze
Wirtschaftskammer Salzburg, Sparte Gewerbe und Handwerk
Julius-Raab-Platz 1
A-5027 Salzburg

Fotos:
Steinmetzmeister Peter Ziller, Ziller Gesellschaft m.b.H., Salzburg-Aigen
steintreppe.JPG
saeule_innenraum.jpg
Stein lässt sich im Innenbereich vielseitig einsetzen – so als robuster und unempfindlicher Bodenbelag oder für Treppenaufgänge, die höchsten Anforderungen gerecht werden.

Stein Moser GmbH, Bischofshofen:
Küchenarbeitsplatten aus Stein werden höchsten Anforderungen gerecht und machen lange Freude. Sie können auch nachträglich eingebaut werden. Mit entsprechender Vorbereitung braucht der Steinmetz gewöhnlich nur eine Woche für deren professionelle und maßgenaue Anfertigung.

Zum Seitenanfang